Menü
Privatpraxis für
Diagnose & Früherkennung
Nuklear­medizin
Die Nuklearmedizin liefert wertvolle funktionelle Informationen zur morphologischen CT- und MRT-Diagnostik. Als einziges privates Institut im Süden Österreichs bietet das Diagnostikum Graz die Bildfusion von radiologischen und nuklearmedizinischen Bilddokumenten an.

Schilddrüsenuntersuchung

Es gibt viele Symptome, die ihre Ursache in einer Schilddrüsenerkrankung haben können: Müdigkeit, Depression, Schlafstörungen, Schweißausbrüche, Schluckbeschwerden, ein Engegefühl im Hals, unklare Gewichtsabnahme oder -zunahme, Haarausfall oder auch Herzrasen sind nur einige davon. Die Schilddrüse steuert viele Vorgänge in unserem Körper. Eine einfache Blutabnahme und damit eine Bestimmung der Schilddrüsenhormone kann Aufschluss über eine Schilddrüsenüber- oder -unterfunktion geben.
Häufige Anwendungsgebiete
  • Vergrößerung der Schilddrüse oder Knoten innerhalb der Schilddrüse (Struma, im Volksmund auch „Kropf“ genannt)
  • gegen die Schilddrüse gerichtete Botenstoffe (Antikörper)
Frequently asked question
Die Funktion innerhalb der Schilddrüse bzw. einzelner Knoten wird mit Hilfe der Szintigrafie beurteilt. Hierbei wird nach Injektion eines kurzlebigen Isotops in eine Armvene ein Bild der Schilddrüse angefertigt. Dieses Bild gibt Aufschluss über die Aktivitätsverteilung innerhalb der Drüse. Mit dem Befund ist der Arzt dann in der Lage, eine individuelle Therapie zu veranlassen und den Therapieverlauf durch Kontrolluntersuchungen zu sichern.
Wir injizieren Ihnen eine kleine Menge eines radioaktiven Stoffes in eine Armvene. Nach 20-minütiger Wartezeit erfolgt dann in Rückenlage die Aufnahme der Schilddrüse – dies dauert etwa fünf Minuten. Falls die Schilddrüsenlaborwerte nicht vorliegen, wird gleichzeitig mit der Injektion des radioaktiven Stoffes auch die Blutabnahme vorgenommen. Sollten Sie noch keinen Ultraschalluntersuchungsbefund haben, so erstellen wir diesen vor der Schilddrüsenszintigrafie.
Sie müssen nicht nüchtern zur Untersuchung erscheinen. Falls Sie Schilddrüsentabletten einnehmen, sollten Sie diese am Tag der Untersuchung absetzen. Sie können diese nach der Untersuchung wieder einnehmen.
Die komplette Untersuchung der Schilddrüse mit Anamnese, Ultraschall, Blutabnahme und Szintigrafie dauert ca. 30 bis 45 Minuten.
Die Strahlenbelastung beträgt 0,9 mSv. Im Vergleich dazu beträgt die natürliche Strahlenbelastung in Österreich etwa 2,4 bis 16 mSv pro Jahr. Wenn Sie z.B. eine Woche im Frühjahr skifahren gehen, werden Sie eine ähnlich hohe Strahlung abbekommen wie während einer Schilddrüsenszintigrafie-Untersuchung.
Üblicherweise nimmt man keine körperlichen Änderungen wahr. Allergische Reaktionen auf die radioaktiven Tracer sind extrem selten, da nur minimale Substanzmengen verabreicht werden. Genauere Informationen finden Sie auf unserem Aufklärungsblatt für radioaktive Tracer.
Preis
Für Preisinformationen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder per E-Mail (da es sich um eine Privatleistung handelt, ist keine Rückvergütung durch die Krankenkasse möglich).